Fußball-EM wirft Schatten voraus: Ringier startet GOAL in Ch und A

Seit 2. April können sich die Schweizer schon auf die EM 2008 medial vorfreuen. Der Ringier-Verlag legt der Schweiter Illustrierten das Fußball-Lifestyle-Magazin „GOAL“ bei.

GOAL kümmert sich weniger um Tore, Torhüter und Taktik. „GOAL“ zeigt die Schweizer Stars und die besten Fussballer Europas von der privaten Seite, holt sie für ungewöhnliche Portfolios auch ins Fotostudio. GOAL denkt nicht nur an die eingefleischten Fussball-Fans, sondern an alle, die aus der Euro 2008 eine landesweite, riesige Party machen wollen. Deshalb ist GOAL auch für Frauen geschrieben. Und auch für alle, die in kleinen Stadien keinen Platz finden und trotzdem begeistert in den Fanmeilen und beim Public Viewing mitfeiern.

GOAL erscheint 2007 viermal huckepack und zum Nulltarif mit der Schweizer Illustrierten, im Jahr 2008 bis zu den Europameisterschaften monatlich. Urs Heller hat das Magazin zusammen mit Marc Walder und Thomas Passen konzipiert und leitet die Redaktion. Partner für die graphische Umsetzung ist Johannes Erler von Factor Design in Hamburg. Verantwortlich für den Anzeigemarkt und für Kooperationen ist Beniamino Esposito. An Konzept und Inhalt hat der ehemalige „Player„-Chefredakteur Oliver Wurm mitgearbeitet; das Heft war zur WM 2006 in Deutschland gestartet, hat inzwischen jedoch eine andere Positionierung erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s