Red-Bull-Eigner Mateschitz startet wöchentliche Rennsportzeitschrift „Speedweek“

speedweek_dummyDer österreichische Milliardär Dietrich Mateschitz startet eine neue Zeitschrift. Das berichtet das Wochenmagazin W&V Werben & Verkaufen in seiner am morgigen Donnerstag erscheinenden Ausgabe. Danach bringt der Red-Bull-Eigner am 13. Januar in Deutschland, Österreich und der Schweiz das Motorsportmagazin „Speedweek“auf den Markt. Es soll wöchentlich in einer Auflage von 85.000 Exemplaren erscheinen und zwei Euro kosten.

Mit dem neuen Blatt, das über alle großen Rennserien wie Formel 1 oder DTM berichtet, greift Mateschitz die Stuttgarter Motorpresse und dessen Zeitschrift „Motorsport aktuell“ an. Chefredakteur von „Speedweek“ ist Günther Wiesinger, der fast 30 Jahre lang Chefredakteur des Klassikers „Motorsport aktuell“ aus Schwaben war. Der Oberösterreicher, der im Mai bei der Motorpresse ausschied, ist auch Geschäftsführer des neugegründeten Verlags in Uster in der Nähe von Zürich. Als Berater des Projekts wurde der ehemalige Motorpresse-Geschäftsführer Frieder Stein verpflichtet.

msaRed-Bull-Besitzer Mateschitz ist bereits seit Jahren auch im Zeitschriftengeschäft aktiv. In Österreich gibt er das People-Magazin „Seitenblicke“ heraus. Außerdem publiziert er das Imagemagazin Red Bulletin, das als Beilage in mehreren regionalen Tageszeitungen verbreitet wird.

Quelle: www.presseportal.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s