Spiel aus für „Tennis a fondo“ in Spanien

tennis_afondo_MPI_1009Aufgrund der Wirtschafts- und Medienkrise insbesondere in Spanien stellt die Motor-Presse Iberica neben den  Titeln „Connect“, „Avion Revue“, „Autoverde 4×4“ auch das Sportmagazin „Tennis a fondo“ ein. Wie der Medienfachdienst Meedia meldet, werden in diesem Zusammenhang 76 von 246 Mitarbeitern des Verlages in den Bereichen Automobil, Motorrad und Sport, Grafik, Test Center, Fotografie, Dokumentation und Unternehmenskommunikation den Verlag verlassen.

Motor- Presse- Ibérica gehört seit 1979 zum Motor Presse-Verbund und gilt als größter Spezialzeitschriftenverlag in Spanien. Gruner+Jahr ist mit bis zu 50 Prozent an dem Unternehmen beteiligt, das sich als Marktführer in den Kernfeldern Auto und Motorrad behaupten kann.

Quellen: www.meedia.de, www.motorpresse.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s