„kicker“ trauert um Karl-Heinz-Heimann

So nah können Trauer und Freude beieinander liegen: Der langjährige Herausgeber und Chefredakteur des „kicker“ ist nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 85 Jahren gestorben. Karl-Heinz Heimann war von 1968 bis 1988 Chefredakteur, von 1988 bis 2009 Herausgeber der Zeitschrift, die an diesem Mittwoch 90-jähriges Jubiläum feiert. „Der ‚kicker‘ verliert mit Karl-Heinz Heimann eine seiner herausragenden Persönlichkeiten“, schreibt www.kicker.de. Die geplanten Feierlichkeiten zum Jubiläum wurden sofort abgesagt.

Der in Westfalen geborene undbei Berlin aufgewachsene Heimann studierte von 1950 bis 1952 studierte an der Journalistenschule in Aachen, am 17. März 1952 trat er in die Nürnberger kicker-Redaktion ein. Heimann wurde mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet: so mit dem Verdienstorden der FIFA in Gold (1992), dem Bundesverdienstkreuz am Bande (1992), dem Ehrenzeichen in Gold mit Brillant des DFB (2003), dem Goldenen Ball der brasilianischen Sportpresse (1987). Heimann war Ehrenmitglied des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (1987) und Träger der Bürgermedaille der Stadt Nürnberg (2004). Heimann prägte den deutschen Sportjournalismus wie kaum ein Anderer: seriös, kompetent, faktenorientiert und trotzdem meinungsfreudig.

Quellen: www.kicker.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s